Sonntag, 1. Juni 2008

Traumzwergemorgen

Es ist "sehr sehr früher" Sonntagmorgen!

Wie so oft, kann ich mal wieder nicht schlafen und bin super früh wach. Gedanken schwirren durch meinen Kopf und ich habe auch keine Chance wieder einzuschlafen. Was tun? Trotzdem liegen bleiben? - nee irgendwie nicht so toll. Aufstehen? - mmh - eigentlich auch nicht so toll.

Was solls - die Vögel sind immerhin auch schon wach - wenn dies auch sicher die einzigen Lebenwesen im weiten weiten Umkreis sind, die dieses Schicksal mit mir teilen...
Alles - wirklich ALLES schläft, selbst unsere Hunde bewegen nicht einmal ein Ohr.....

Nach einem leckeren Kaffee ist meine Laune ganz gut - aber was nun?

Da lächelt mich eine meiner Reste-Wollkisten an. Eigentlich hab ich meine riesigen Wollvorräte im Februar auf den Speicher gepackt, wo sie bis zum Herbst warten sollen - doch so zwei, drei kleine Restekisten kann man ja irgenwie immer gebrauchen :-)

Also schnell noch einen zweiten Kaffee aus meiner geliebten Jura gezapft, heißes Wasser in die Olivenseifenschüssel gekippt und in die Kühle des Morgens bei absoluter herrlicher Ruhe und Vogelgezwitscher auf die Terrasse gehockt...
Der Himmel ist blau - kein Wölkchen zu sehen - die Kinder und der Mann schlafen - worüber hatte ich gerade noch geklagt???


Dieser Zauberzwerg ist das Ergebnis meiner ersten schöpferischen Phase:

Und dieses Geschöpf das Ergebnis der zweiten kreativen Phase
(Allerdings nicht mehr am Morgen, sondern am Nachmittag):

Meine Jungs wollten sie heute Abend unbedingt mit ins Bett nehmen - was ich aber zu verhindern wusste, denn mit noch nassen Zwergen schläft sich nicht so gut...

Bisher war der Frühling und der Sommer irgendwie immer mit anderen Aktivitäten gefüllt, die fürs Filzen nicht viel Raum ließen - mal sehen, ob sich das jetzt ändert :-)))

Kommentare:

seelenruhig hat gesagt…

Morgenstund hat Gold im Mund. Ich finde, dass der frühe Morgen einen ganz besonderen Zauber hat. Du hast das Allerbeste daraus gemacht! Gerade der Morgentraumzwerg hat es mir besonders angetan mit seiner moosgrünen Mütze! Wie gut, dass da noch ein-zwei Restekisten rumstanden...

ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

Ellen

Sabine hat gesagt…

Liebe Conny,

die Zwerge - ein Traum. Eben Traumzwerge. So würde ich auch gerne filzen können. Aber davon bin ich weit entfernt.

Ich hoffe, es geht dir gut. Wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüße sendet dir

Sabine

rike hat gesagt…

aha! nun klärt sich der blog name!

was ein echter traum zwerg ist, der kann auch solche filzen.schön!

und früh aufstehen: ist doch prima. wenn alle anderen schlafen, hat man so richtig zeit für sich selbst.

ich wünsch dir: alles liebe.
rike

Regina hat gesagt…

Liebe Conny
Was für wunderschöne Zwerge.Sie sind
ein Traum!!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
Regina

Helga hat gesagt…

Ich habe gerade eben deinen Blog gefunden. Wunderschön ist es hier. Die Zwerge sind traumhaft und passen so schön hier her. Ich werde wieder kommen.
L.G.
Helga

Helga hat gesagt…

Ich habe dich auf meinen Blog verlinkt. So kann ich dich schneller wieder finden. Ist das O.K. für dich?
L.G.
Helga